Willkommen
Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
  • {{item.quantity}} {{item.article.name}}
    {{item.price.totalFinal | currency}}
    {{item.quantity}} {{basket.editingItem.article.name}}
    {{basket.editingItem.price.totalFinal | currency}}
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basket.data.totalSumOfGoods | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basket.data.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basket.data.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basket.data.serviceFee | currency}}
(Liefergebühren ) (Servicegebühren) {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basket.data.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basket.data.costSavings | currency}}

Es konnten leider keine Preise gefunden werden.

Fleisch & Wurst

Frischfleisch - Qualität die man schmeckt.

Das Sortiment reicht von Schweinefleisch, Rindfleisch über Truthahn- Hühner- und Lammfleisch.

Österreichische Qualität hat einen Namen: Hofstädter. Dieser Name steht für Sicherheit und Vertrauen, denn Hofstädter Fleisch stammt ausschließlich von Tieren, die auf österreichischen Bauernhöfen geboren, gefüttert und aufgewachsen sind. Mehrfache, strenge Kontrollen garantieren höchste Fleischqualität. Und das schmeckt man bei jedem Bissen. Deshalb finden Sie in den BILLA Filialen nun Rind- und Schweinefleisch von Hofstädter.

Hofstädter, eine Exklusiv-Marke für BILLA

Die "ohne Wenn und Aber" Fleisch-Garantie.
Frischfleisch von Hofstädter ist einfach immer ein Genuss. Sollten Sie dennoch ingendwann mal nicht zufrieden sein, können Sie das Hofstädter Frischfleisch innerhalb von 3 Tagen nach Kaufdatum umtauschen.
Sie müssen einfach nur mit dem Fleisch - ganz gleich, ob es bereits zubereitet ist oder nicht - samt Kassabon in Ihre BILLA Filiale kommen, schon erhalten Sie ein gleiches bzw. gleichwertiges Stück Fleisch. Und das natürlich gratis.

Mehr zur Hofstädter Marke

Fleisch auf Bestellung
Der Kunde steht für uns im Mittelpunkt!

Sonderwünsche? Kein Problem! Ihr Fleischhauer hilft Ihnen gerne weiter! Wenn Sie fragen zu Produkten oder Verarbeitungsmethoden haben, dann können Sie sich gerne an unser geschultes Fachpersonal in Ihrer BILLA Filiale wenden.

Auch ohne Anwesenheit des Fleischhauers in der Filiale, möchten wir natürlich auf die Wünsche unserer Kunden eingehen! Deshalb haben Sie die Möglichkeit, sich bei Sonderwünschen an den Filialleiter zu wenden. Dieser nimmt gerne Ihre Bestellung entgegen.

Bei HOFSTÄDTER können Sie sich darauf verlassen, nur das Beste zu bekommen. Dafür bürgen wir mit unserem guten Namen.


Was mache ich, wenn ich mal nicht zufrieden bin?
Sollten Sie mit der Qualität von HOFSTÄDTER Fleisch nicht zufrieden sein, können Sie die gekaufte Ware zurückbringen und wir tauschen diese aus.
  • Innerhalb von 3 Tagen ab Kaufdatum
  • Nur mit Kassabon
  • Der Kunde muss mind. die Hälfte des gekauften Fleisches zurückbringen
  • Der Austausch erfolgt in erster Linie gegen ein vergleichbares Stück
  • Ist kein vergleichbares Stück vorhanden, so tauschen wir wertmäßig aus.


Hofstädter Schinken & Salami
Hofstädter Schinken zeichnet sich durch die besonders sorgfältige Auswahl und Verarbeitung der Rohprodukte aus. Ausschließlich ganze und saftige Schweineschlögel in bester Konsistenz und Struktur sind die Basis. Dünn aufgeschnitten, in einer ganz besonderen Falttechnik werden die Hofstädter Schinken aromaverpackt. Ein frischer Genuss in höchster Qualität. Das Geheimnis der Hofstädter Rohwurst- undSalami-Spezialitäten liegt in der Herstellung. Die Grundschritte scheinen ganz einfach zu sein - wie vieles im Leben. Es beginnt bei der Auswahl der Rohrprodukte, welche durch und durch entscheidend für Geschmack sind. Nur ausgewähltes, bestes Schweinefleisch wird für Hofstädter Salami- und Rohrwurst-Spezialitäten verwendet.


Noch mehr Besonderes am Hofstädter Salami- und Rohwurstspezialitäten?
Keine Farbstoffe, keine Schnellreifer, keine chemischen Zusätze. Ehrenwort.

Bio Fleisch von Ja! Natürlich

Ja! Natürlich Fleisch:
Fleisch von Tieren, die genug Bewegungsfreiheit und rein biologisches, garantiert gentechnikfreies Futter genossen haben? Ja! Natürlich. Unser Bio-Fleisch ist frei von Geschmacksverstärkern, Bindemitteln, Stabilisatoren oder künstliche Farbstoffen!
Ja! Natürlich Rindfleisch

Saftige Weiden, viel Platz für Bewegung und intensive Betreuung durch unsere Bio-Bauern sind selbstverständlich für die Ja! Natürlich Rinder. Hauptsächlich Kleinbetriebe mit ca. 10-15 Tiere und somit ist eine intensive Betreuung und Zuwendung gegeben.

Bio-Jungrindfleisch hat einen besonderen Geschmack, ist hellrot und feinfasrig.
Ja! Natürlich Schweinefleisch

Die Bio-Schweine werden in Laufstellen mit Auslauf gehalten, somit haben sie genug Bewegungsmöglichkeit und frische Luftzufuhr.

Den Freilandschweinen stehen großzügige Wiese bzw. Weiden zur Verfügung, die es den Schweinen ermöglichen, stressfrei in sozialen Gemeinschaften im Freiland zu leben.

Das Etikette

1. Billa-Fleischabteilung
Adresse der Filiale, in der das Fleisch hygienisch zerteilt, fachgerecht portioniert und abgepackt wird.

2. Bezeichnung
Genaue Bezeichnung des Fleischartikels.

3. HOFSTÄDTER
Das HOFSTÄDTER-Logo garantiert beste Qualität und kontrollierte Herkunft.

4. Logo Österreichische Qualität
Das Logo der Österreichische Qualität auf Ihrer Fleischpackung stellt sicher, dass es sich um österreichisches Fleisch handelt.

5. Haltbarkeit
Das Haltbarkeitsdatum informiert Sie, bis wann das Fleisch bei richtiger Lagerung spätestens zu verbrauchen ist.#

6. Hinweis auf die Lagertemperatur

Weitere Erklärungen zum Etikette

Rückverfolgung
Eine einwandfreie Rückverfolgung unseres Schweine-, Rind- und Kalbfleisches wird durch die Einhaltung gesetzlicher Regelungen sichergestellt:

Tierkennzeichnungs- und Registrierverordnung
Rinderkennzeichnungsverordnung
Rindfleischetikettierungsgesetz
Hier sehen Sie den Ablauf der Rückverfolgung

Erläuterungen
Die Ohrmarke muss den Ländercode bspw. AT für Österreich enthalten. Optional kann ein Strichcode aufgedruckt werden. Jeder Landwirt muss die Geburt des Rindes an die AMA (Agrarmarkt Austria) melden und eine Ohrmarke einziehen.

Beim Tätowierstempel sind folgende Angaben obligat:
Ländercode z. B. AT für Österreich
Numerischer Bundesländercode (von 1 bis 9, z.B. 6 für Steiermark)
Siebenstellige LFBIS-Nummer des Geburtsbetriebes
Zusätzlich kann ein Logo (Buchstaben, Sonderzeichen etc.) angedruckt werden.

Die Bos-Etikette enthält nachfolgende wesentliche Daten:
Schlachthof und Veterinärnummer
Bos-Zeichen
Laufende Schlachtnummer
Schlachtdatum
Warmgewicht
Nummer des Klassifizierers
Ohrmarkennummer
Geburtsdatum bzw. Alter des Tieres
Qualitätskriterien
Name und Anschrift des Landwirtes
LFBIS-Nummer des landwirtschaftlichen Betriebes
Etikettennummer

Geflügel

EtiketteIn der biologischen Landwirtschaft werden spezielle, langsam wachsende Geflügelarten verwendet. Dies bedingt auch, dass das Gewicht der Bio-Hendel meist über jenem der konventionellen Hühner liegt. Selbstverständlich erhalten die Ja! Natürlich Masthühner nur Futter aus biologischem Anbau mit kontrollierten und von der Biokontrollstelle freigegebenen Mineralzusatzstoffen.

Eine artgerechte Unterbringung gemäß EU-Verordnung garantiert ausreichende Bewegungsfreiheit und besten Tierkomfort für unser Ja! Natürlich Geflügel. Das Wohlbefinden der Tiere wird durch optimale Isolierung, Beheizung (vor allem bei den kleinen Küken) und Belüftung des Gebäudes sichergestellt. Natürlich müssen die Masthühner entsprechend der Klimaverhältnisse und ihres Alters freien Zugang zu Auslauf haben.

Die Einhaltung der strengen Biobestimmungen wird einmal jährlich von einer unabhängigen, vom Landeshauptmann akkredierten Kontrollstelle überprüft. Zusätzlich werden die Biomäster nach einem Stichprobenplan von einer Tierärztin bzw. durch Lebensmitteltechnologen von Ja! Natürlich unangemeldet überprüft.
1. Hygiene im Stall
Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen müssen alle Mastgeflügelherden vor der Schlachtung auf Salmonellen untersucht werden. Nur gesunde Herden dürfen zur Schlachtung gelangen. Dazu ist dem Schlachthof ein so genannter Begleitschein durch den Betreuungstierarzt auszustellen, der die Gesundheit und Salmonellenfreiheit zum Schlachtzeitpunkt bestätigt.

Zusätzlich zu diesen gesetzlichen Auflagen wird eine zweite gesonderte Salmonellenuntersuchung der Mastherde freiwillig vom Bauern durchgeführt. Neben der Kontrolle des Mästers, lassen auch die Mischfutterwerke sowie die Brütereien Futter und Staubproben nach einem genau festgelegten Stichprobenplan untersuchen. Bereits seit 1996 werden alle Elterntierherden, die für die Produktion der Bruteier eingesetzt werden, freiwillig gegen Salmonellen geimpft.

2. Küchenhygiene
Die Kühlkette sollte bei Geflügelfleisch nur so kurz wie möglich unterbrochen werden. Dies gilt übrigens für alle Fleischsorten. Im Kühlschrank selbst soll rohes Geflügel getrennt von anderen Lebensmitteln gelagert werden.

Für die Bearbeitung von rohem Geflügelfleisch muss unbedingt eine eigene Fläche, sowie ein eigenes Messer zur Bearbeitung verwendet werden. Diese Gegenstände sollen nach Gebrauch sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden.

Wichtig ist, dass rohes Geflügel nicht mit anderen Lebensmitteln in Berührung kommt. Das Geflügel muss bei der Zubereitung vollständig durchgegart werden. Wenn diese Grundregeln eingehalten werden, steht dem gesunden Genuss von Geflügel nichts mehr im Wege.


Wir beziehen von unseren österreichischen Hühnerlieferanten nur noch Tiere, die mit kontrolliert gentechnikfreiem Futter aufgezogen werden.
Gentechnikfreiheit bei den Futtermitteln ist in der Bio-Landwirtschaft längst Standard, nun soll dies auch für konventionelles Geflügel gelten.

Hühner finden nur noch gentechnikfreien Sojaschrot und Mais in den Trögen.
Als Gründungsmitglied der „ARGE Gentechnikfrei“ setzt sich REWE International AG generell für gentechnikfreie Nahrungsmittel ein.

Seit 1997 engagiert sich das Unternehmen mit dem Verein für verlässliche Rahmenbedingungen für Produktion, Kennzeichnung und Kontrolle von gentechnikfreien Lebensmitteln.

Gentechnikfreie Fütterung
Grundsätzlich sind österreichische Lebensmittel gentechnikfrei, nur bei Futtermitteln für heimische Tiere gibt es noch keine eindeutige gesetzliche Regelung. Bei den Legehennen, d.h. in der Warengruppe Eier, war BILLA bei dem Umstieg auf 100% gentechnikfreie Fütterung im Jahr 2003 bereits Vorreiter – bald folgten auch andere diesem Beispiel. Nun kommt die Warengruppe Fleisch in den Fokus. „Wir setzen uns seit langem im Detail mit dem Thema Gentechnikfreiheit auseinander. Mit der Umstellung auf gentechnikfreie Fütterung unserer Hühner und Puten in Österreich gehen wir einen wichtigen Schritt in der konventionellen Landwirtschaft“, erläutert Tanja Dietrich-Hübner, Leiterin der Abteilung Nachhaltigkeit der REWE International AG, „Wir arbeiten hier vor allem eng mit den Geflügelbetrieben Wech in Kärnten, Titz in der Steiermark und Huber in Oberösterreich zusammen. Das erste Hühnerfleisch aus diesen Betrieben ist ab sofort bei BILLA zu kaufen.“ Putenfleisch aus garantiert gentechnikfreier Haltung wird bald in den Regalen zu finden sein.

Kontrolliert und überprüft wird die Gentechnikfreiheit der Futtermittel vom hauseigenen Qualitätsmanagement, von der ARGE Gentechnikfrei und zusätzlich von unabhängigen Institutionen. Der Warenfluss wird hier genauestens untersucht und die Futtermittel in regelmäßigen Abständen unangekündigt stichprobenweise beprobt.

Das Hofstädter Huhn mit PRO PLANET Label

Ob gebraten, gegrillt, gebacken, geschmort oder gekocht - Hühnerfleisch ist einfach aus keiner Küche wegzudenken.
Perfekt ist der Genuss aber erst dann, wenn man sich sicher sein kann, dass dieser kulinarische Allrounder aus Österreich auch von einer Qualität ist, die es verdient das PRO PLANET Label zu tragen.
Mit März 2013 ist das Hofstädter Huhn mit dem Label PRO PLANET neu und exklusiv bei Billa erhältlich.

Das PRO PLANET Label kennzeichnet konventionell hergestellte Lebensmittel (z.b. nicht Bio), deren Erzeugung, Verarbeitung oder Verwendung eine entscheidend kleinere Belastung für Umwelt und Gesellschaft darstellt. Dabei werden alle Nachhaltigkeitsaspekte entlang der ganzen Wertschöpfungskette berücksichtigt.

Hofstädter Huhn mit Pro Planet Label

Zwei wesentliche Aspekte zeichnen die Hofstädter Hühner mit PRO PLANET aus:
  • Die Tierhaltung ist verbessert (Jedem Huhn seinen Platz)  Damit es die PRO PLANET Hühner auch sonst richtig gut haben, bekommt jedes Huhn genügend Platz um zu scharren und zu picken. Aufgrund verpflichtender Fensterflächen in ihren Ställen, kommen PRO Planet Hühner außerdem in den sonst nicht selbstverständlichen Genuss von Tageslicht. Reichlich frische Einstreu und zusätzliche Strohballen bieten weitere Anreize zum Erkunden oder zum ruhigen Zurückziehen.
  • Futtermittel werden umweltschonender angebaut    Um auf die bestmögliche Ernährung unserer Nahrung zu achten steigen die PRO PLANET Partner, bei der Fütterung ihrer Hühner auf Sojaschrot um, der zur Schonung der Ökosysteme des südamerikanischen Regenwalds ausschließlich aus Europa stammt. Zusätzlich werden bei der Fütterung von PRO PLANET Hühnern keinerlei gentechnisch veränderte Futterkomponenten eingesetzt.

Zusätzlich muss jeder PRO PLANET-Partner spezielle Qualifikationen nachweisen. Darunter versteht Hofstädter ein fundiertes Fachwissen über den guten Umgang mit den Tieren und ihren Bedürfnissen, sowie die richtige Stalltechnik. Auch das richtige Ausstallen ist bei der Hühnerzucht ein besonders wichtiges Qualitätsmerkmal. Daher ist es bei PRO PLANET-Partnerbetrieben üblich, regelmäßige Schulungen zur Bewusstseinsbildung für eine stressfreie Ausstallung durchzuführen. Zusätzlich wird das Fangen und Verladen der Hühner unangekündigt kontrolliert.
Bauern des Hofstädter Huhns mit dem Label PRO PLANET bekommen für ihre Hühner zusätzlich zum marktüblichen Normalpreis einen fixen Zuschlag, der dazu dient, den Mehraufwand an Kosten für zusätzliche betriebliche Maßnahmen aufzuwiegen. Denn Verbesserungen für das Huhn, sollen auch Vorteile für den Bauern bringen.
Das Hofstädter Huhn mit dem Label PRO PLANET steht für Qualität und Frische, die 100% aus Österreich kommt. Die Herkunft eines jeden Huhns ist bekannt und wird am Produkt durch die Angabe des Bauers am Etikett für den Konsumenten ersichtlich und nachvollziehbar. Erst eine solche Partnerschaft ermöglicht ein langfristiges Wirtschaften und Investieren, das letztendlich dem Wohl der Tiere und der Qualität der Produkte zugutekommt.
Noch immer macht die konventionelle Tierhaltung den Großteil der heutigen Lebensmittelproduktion aus. Jede  Veränderung in diesem Produktsektor ist daher wichtig, um einen Schritt in die richtige Richtung zu tun.  

Wofür steht Hofstädter?
Die Marke Hofstädter® ist eine Segmentmarke und wurde mit März 2007 eingeführt (Wurstwaren) und wurde 2009 um die Kategorie Frischfleisch ausgeweitet.
Hofstädter steht für:
  • Fleischhauerkompetenz
  • beste Fleisch- & Wurstwaren aus Österreich (geboren, gemästet, geschlachtet in Österreich)
  • Hofstädter „bürgt“ mit seinem guten Namen für Qualität und Geschmack
  • Hofstädter gibt Sicherheit und Vertrauen