Süßes Paar

Das fruchtige Obst setzt jedem Sommer sprichwörtlich die Kirsche auf. Ab Mitte Juni ist es endlich soweit und die ersten heimischen Kirschen werden geerntet. Worauf warten wir noch - Vom saftigen Kirschkuchen bis hin zu praktischen Tipps zur Aufbewahrung und einfacher Verarbeitung, finden Sie hier alles rund um das Sommerobst.

Frisch gepflückt

Mit den ersten heimischen Früchten steigt auch die Nachfrage. Denn das süß-saure Sommerobst ist bei vielen Österreicherinnen und Österreichern sehr beliebt. Reife und frische Früchte lassen sich übrigens am Stiel erkennen! Sitzt er fest, ist grün und glatt, dann sind die Kirschen genau zur richtigen Zeit geerntet worden. Die Früchte reifen nämlich nicht nach.

Entsteinen leicht gemacht

Was uns von selbstgebackenen Kirschkuchen, Marmeladen oder Smoothies noch trennt: Das Entkernen oder besser gesagt das „Entsteinen“ der einzelnen Früchte. Unser Tipp: Das Obst vor dem Entkernen für ein paar Minuten in das Gefrierfach legen. So lässt sich der Stein anschließend besser lösen und das Fruchtfleisch bleibt fest.

So ist gut Kirschen essen

Damit wir das süße Obst möglichst lange genießen können, ist die richtige Aufbewahrung wichtig:


  • Für kurze Zeit lassen sich Kirschen auch im Gemüsefach frisch halten. Wichtig ist, dass der Stiel an der Kirsche bleibt! Das soll Fäulnis vorbeugen.


  • Im Gefrierfach ist das Obst deutlich länger haltbar! Ob sie die Kirschen davor entsteinen oder erst beim Auftauen, spielt dabei keine Rolle.


  • Als Marmelade eingekocht sind sie mehrere Monate haltbar. Hier haben wir ein passendes Rezept für Sie. 

Restlos zufrieden

Was am Ende übrig bleibt, sind die Kirschkerne. Unser Tipp: Daraus lassen sich ganz einfach Kirschkernkissen machen! Die sollen eine wohltuende Wirkung bei Nacken- oder Bauchschmerzen haben. Dafür werden die Kerne in Essig eingelegt, um Fruchtfleischreste abzulösen. Anschließend werden sie gut gewaschen, getrocknet und in eine Polsterhülle eingenäht – und fertig! Das Kissen kann entweder im Gefrierfach gekühlt oder im Backofen aufgewärmt werden.