VEGANUARY
MIT BILLA

Ein veganer Monat...

...tut uns allen gut! Auch heuer wird der Jänner wieder zum Veganuary. Das heißt: überall auf der Welt ernähren sich Menschen für einen Monat vegan. Für alle, die eine rein pflanzliche Ernährung mal ausprobieren wollen, haben wir hier reichlich Inspiration, Tipps und Rezepte für einen veganen Monat gesammelt!

Der Veganuary

Veganuary ist eine internationale Organisation, die es sich zum Ziel gemacht hat, weltweit Menschen zu ermutigen, sich im Jänner rein pflanzlich, also vegan, zu ernähren. Es geht also um einen weltweiten Jahresvorsatz! Die Organisation hat viele prominente Unterstützer:innen, wie zum Beispiel den Musiker Paul McCartney. Auch unsere vegane Marke Vegavita ist heuer Partner des Veganuary.

Einmal ohne Verzicht, bitte!

Eine rein pflanzliche Ernährung hat mittlerweile nichts mehr mit Verzicht zu tun. Grund dafür sind die vielen plant based Produkte, die es auch in den Märkten von BILLA und BILLA PLUS gibt. Unsere liebsten haben wir hier gesammelt und der wichtigste Tipp: Probieren geht über studieren! Die Alternativen kommen den Original-Produkten sehr nahe!

Das kommt ins Sackerl

Das Wichtigste zuerst! Hier haben wir vegane Lebensmittel zusammengestellt, die man unbedingt zu Hause haben sollte:


  • Nudeln aus Hartweizengrieß (Tipp: Fast alle italienischen Nudeln sind vegan)


  • Natürlich reichlich Obst und Gemüse


  • Pflanzendrinks als Milchalternative (zum Kaffee empfehlen wir Haferdrink)


  • Obers aus Pflanzen für Saucen


  • Vegane Ersatzprodukte für Schnitzel, Burger und Co 

Pflanzen melken

Keine Sorge, das ist natürlich nur ein Scherz. Wer Milchprodukte wie Joghurt, Schokolade oder Käse liebt, hat bei einer veganen Ernährung nicht viel zu befürchten. Statt der Milch von Tieren, wandert hier Milch aus Nüssen oder Getreide in die Produkte.

Auf einen Blick

Rein pflanzliche Produkte erkennt man ganz einfach, versprochen! Das V-Label mit dem Zusatz „Vegan“ zeigt an, welche Produkte ohne tierische Zutaten auskommen. Unser Tipp: Es gibt auch einige Lebensmittel, die nicht mit dem Label gekennzeichnet sind, aber dennoch vegan sind. Der Zusatz „Kann Spuren von Milch, Eiern enthalten“ ist ein gutes Zeichen, dass es sich um ein veganes Produkt handelt. In diesem Fall lohnt es sich, die Zutatenliste anzusehen.

Zeit zu naschen

Schon immer vegan

Zauberwort: Alternativen essen!

Das allerliebste Lieblingsgericht lässt sich sicher auch vegan nachkochen. Einfach die tierischen Zutaten durch pflanzliche ersetzen. Schließlich gibt es von Milch, Obers bis hin zum Schnitzel sämtliche Produkte als plant based Alternative. Wir zeigen, wie der cremige Klassiker Spaghetti Carbonara einfach vegan übersetzt wird.

Bella Italia!

Für gute Spaghetti Carbonara wie von der Oma braucht es:



Nudeln kochen bis sie bissfest sind. In der Zwischenzeit gewürfelten Tofu goldbraun anbraten, mit Pflanzenobers ablöschen, geriebenen Vegavita Bio Vegrano hinzugeben, würzen und köcheln lassen, bis die Soße eingedickt ist. Jetzt noch ein Schuss Olivenöl und fertig! Hier gibt es auch ein alternatives Rezept. 

Rein pflanzlich durch den Tag

Noch mehr pflanzlicher Genuss