Billa Online Welt

Navigation

Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
  • {{item.quantity}} {{item.article.name}}
    {{item.price.totalFinal | currency}}
    {{item.quantity}} {{basketFlapout.editingItem.article.name}}
    {{basketFlapout.editingItem.price.totalFinal | currency}}
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basketFlapout.cart.totalSumOfGoods | currency}}
Warenwert exkl. Lieferpass {{basketFlapout.cart.totalSumOfGoods - basketFlapout.deliveryPass.finalPrice.final | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basketFlapout.cart.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basketFlapout.cart.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basketFlapout.cart.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basketFlapout.cart.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basketFlapout.cart.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
Vorteils-Club Mitglied bis zu {{basketFlapout.cart.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.

Frisch vom Feld

Wer liebt ihn nicht, den Geschmack von saftigen Rispentomaten und fruchtigen Marillen sowie Kirschen, der uns das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt? Für uns ist ganz klar: je frischer die Frucht, desto größer der Genuss. Daher achten wir bei Obst und Gemüse auf die regionale Herkunft.
 


Das Gute liegt so nah

Die Qualität und Frische von Obst und Gemüse liegen uns besonders am Herzen. Daher werden die Produkte von Da komm‘ ich her! von heimischen Bauern aus Österreichs Bundesländern je nach Saison mit Sorgfalt angebaut und geerntet.
Warum uns das so wichtig ist? Regionale Produkte bedeuten kürzere Transportwege und somit auch mehr Frische – denn wir von BILLA und Da komm‘ ich her sind uns sicher, das schmeckt man auch.

Alles Bio!

Ebenfalls gibt es in biologischer Landwirtschaft angebautes und geerntetes Obst und Gemüse von Ja! Natürlich bei uns im Sortiment. Kannten Sie schon folgende drei Fakten über das Obst und Gemüse von Ja! Natürlich?
  • Schon seit Beginn liegt Ja! Natürlich Innovation am Herzen – von ressourcenschonenden Verpackungen bis hin zu alten Sorten, die mit den Bio-Raritäten wiederbelebt werden.
  • Bio-Qualität wird durch drei unterschiedliche Kontrollen festgestellt – diese reichen vom Anbau bis hin zum fertigen Produkt.
  • Mit dem Start im Jahr 1994 war Ja! Natürlich der erste Anbieter von flächendeckendem Bio-Obst und -Gemüse.

Obst

Marille

Die Marille ist aus der österreichischen Küche nicht wegzudenken. Besonders lieben wir sie in Marillenknödeln, im Marillenkuchen und in der Marillenmarmelade, welche die berühmte Sachertorte erst so richtig saftig macht. Jährlich ist sie von Juli bis August in unseren Regalen aus heimischem Anbau zu finden – von Produzenten aus Oberösterreich, Niederösterreich und der Steiermark.
  

Kirsche

Sie beehrt uns jedes Jahr nur eine kurze Zeit. Gerade das macht sie aber so besonders: die Kirsche. Von Ende Juni bis Mitte Juli ist sie in unseren Regalen zu finden. Unsere süßen Kirschen stammen von regionalen Bauern aus Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark und Wien.

Tipp: Wer noch länger etwas von den roten Früchten haben möchte, der sollte Kirschen einkochen und sie länger haltbar machen. Dafür eignen sich unter anderem Kirschmarmelade oder Kirschkompott.

Wassermelone

Von Juni bis September gibt es bei BILLA Mini-Wassermelonen aus Österreich. Da komm‘ her! arbeitet dafür mit Bauern aus dem sonnigen Burgenland zusammen. Noch mehr zur Herkunft der Melonen und viele weitere Tipps gibt es in unserem Artikel Jetzt geht’s rund – Es ist Melonenzeit!

Ribisel

Die Ribisel, auch rote Johannisbeere genannt, ist zwischen Juni und Oktober aus heimischem Anbau erhältlich. Da komm‘ ich her! und Ja! Natürlich arbeiten für die saftigsten Ribiseln mit Produzenten aus der Steiermark zusammen.

Tipp – Ribisel einfrieren: Übriggebliebene Ribiseln können problemlos eingefroren werden. Dafür die frischen Beeren gründlich waschen und vom Stiel abtrennen. Vor dem Einfrieren die Ribiseln trocknen lassen.
Sie sind noch auf der Suche nach Rezeptinspirationen? Hier finden Sie unsere beliebtesten Ribisel-Rezepte und die passenden Zutaten. Viele weitere Rezepte mit Ribiseln und anderen Beeren gibt’s in unserer Rezeptsammlung.

Gemüse


Mais

Mais, der in vielen Regionen auch Kukuruz genannt wird, gibt es zwischen Juli und Oktober bei BILLA. Die Maiskolben stammen von Bauern aus den Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich und dem Burgenland.

Tipp: Maiskolben kochen gelingt ganz einfach. Einen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Den Mais ins Wasser geben und für 20-30 Minuten kochen lassen. Aus dem Wasser nehmen und kurz abtropfen lassen. Anschließend die noch heißen Maiskolben mit Butter und Salz servieren.

Gurke

Von April bis November findet man bei uns im Regal Gurken in den unterschiedlichsten Größen und Formen. Von der klassischen Gurke aus Wien über Feldgurken aus Tirol und der Steiermark bis zu den Ja! Natürlich Gurken-Raritäten aus dem Seewinkel im Burgenland.

Tipp zum Einlegen von Gurken: 2 Salatgurken schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Hälften noch einmal durchschneiden und in 2 cm breite Stücke schneiden. 6 EL Apfelessig, ½ TL Salz, 2 TL Zucker, 1 TL frisch gemahlenen Pfeffer, 2 TL Senfkörner und 3 EL frischen Dill vermischen. 2 kleine Schalotten in Ringe schneiden und mit den Gurken in ein großes Glas geben. Das Glas gut verschließen und durchschütteln. Das Glas für zwölf Stunden zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen.
Was man sonst noch mit dem grünen Gemüse machen kann, verrät unser Artikel 21 Dinge mit Gurke.

Melanzani

Von April bis November finden Sie das Gemüse, auch Aubergine genannt, mit der dunkelvioletten bis schwarzen Schale bei uns in den Regalen. Auch wenn man sie vor allem mit mediterranen Ländern und deren Küche verbindet, findet man die geschmacksvollen Melanzani von Da komm‘ ich her! auch auf den Feldern in Wien und der Steiermark.

Tipp fürs Grillen und Braten von Melanzani: Eine Eigenschaft, die die Melanzani besonders auszeichnet, ist ihre Schwamm-ähnliche Saugfähigkeit. Beträufelt man sie mit Öl, nimmt das Gemüse es schnell auf. Um das zu verhindern, gibt es einen kleinen Trick: Die Aubergine in Scheiben schneiden, salzen und 30 Minuten ziehen lassen. Die ausgetretene Flüssigkeit mit einem Küchentuch abtupfen. Anschließend kann die Melanzani zubereitet werden. Vorsicht gilt bei zu hoher Hitze, denn das Gemüse verbrennt schnell.

Zucchini

Sie ist sehr eng mit dem Kürbis verwandt und erfreut uns in den Sommermonaten: die Zucchini. Von gefüllten Zucchini über Zucchinikuchen bis zur Zucchinisuppe landet sie auf unseren Tellern. Zwischen Juni und Oktober ist das Gemüse aus heimischem Anbau erhältlich.

Unsere Zucchini stammen aus der Seewinkel-Region im Burgenland.



Brokkoli

Das Gemüse, dem eine antioxidative Wirkung nachgesagt wird und eng mit dem Karfiol verwandt ist, hat zwischen Mai und Dezember Saison. In dieser Zeit ist der Brokkoli bei BILLA von Bauern aus Niederösterreich und Tirol erhältlich.

Tipp: Brokkoli kochen leicht gemacht: Das Gemüse in kleine Röschen zerteilen und unter fließendem Wasser abspülen. Im Anschluss in kochendem Wasser mit einer Prise Salz etwa 10 Minuten kochen lassen. Damit der Brokkoli auch seine saftige, dunkelgrüne Farbe behält, schreckt man ihn mit kaltem Wasser ab.



Kartoffel

Egal für welchen Zweck Sie Erdäpfel brauchen, bei uns bekommen Sie sowohl speckige als auch mehlige Kartoffeln von regionalen Bauern. Die Kartoffeln bei BILLA stammen aus Niederösterreich, Kärnten, Oberösterreich, der Steiermark und Tirol und sind das ganze Jahr in unseren Regalen zu finden.

Tipp zum Kochen: Verwenden Sie immer Erdäpfel der gleichen Sorte und einer ähnlichen Größe, wenn Sie Kartoffeln kochen. Denn so werden sie alle zur gleichen Zeit fertig. Was Sie mit der braunen Knolle noch machen können, erfahren Sie in unserem Artikel 21 Dinge mit Kartoffel.

Spargel

Jedes Jahr kommen wir von April bis Juni in den Genuss des kalorienarmen Gemüses. Der geschmacksvolle Spargel von Da komm‘ ich her! und Ja! Natürlich stammt von Bauern aus dem niederösterreichischen Marchfeld und wird erntefrisch in unsere Regale geliefert. Mehr über die Herkunft unseres Spargels verrät die Seite Frischer Spargel aus Österreich.

Wussten Sie…? … dass grüner Spargel oberhalb der Erde wächst und weißer Spargel unter der Erde? Beim weißen Spargel ragen lediglich die obersten Spitzen aus der Erde.

Paprika

Das knackige Gemüse kann rot, gelb, grün und manchmal auch orange sein die Rede ist von der beliebten Paprika. Jene im BILLA Regal kommen von Bauern aus Wien, der Steiermark und dem Burgenland und werden von April bis Oktober geerntet. Ein echter Klassiker, den jeder einmal probiert haben sollte, ist die Gefüllte Paprika.



Tomate

Ob Tomate oder Paradeiser – die rote Frucht ist in der Küche vielseitig einsetzbar und entsprechend beliebt. Bei uns gibt es eine große Vielfalt an Tomatensorten – von Produzenten aus Wien, Niederösterreich, der Steiermark oder dem Burgenland. In den Regionen werden Sie je nach Sorte von April bis Dezember oder sogar ganzjährig mit viel Sorgfalt angepflanzt und geerntet.
Wie abwechslungsreich die Tomate sein kann und was Sie unbedingt einmal aus ihr zaubern müssen, verrät unser Artikel 21 Dinge mit Tomaten.

1.95.1+a6bbfbc