1. home
  2. Inspiration
  3. DIY Pasta, Brot & Co

ALLES
SELBSTGEMACHT

Ab in die Küche!

Wie sagt man so schön – selbst gemacht schmeckt’s immer noch am besten! Wir zeigen, wie man Pizza, Flammkuchen, Knödel und Brot ganz einfach selbst machen kann. Hilfreiche Infos, Tipps und natürlich die richtigen Rezepte gibt es hier! 

Wir müssen über Teig reden

Ohne Teig kein Backen – ganz einfach. Gerade wenn es um Brot geht, kann es eigentlich nur zwei Teige geben: Hefe- oder Sauerteig. Dort wo die Hefe als Gärmittel nicht mehr weiter kommt – bei Roggen- oder Vollkornmehl zum Beispiel – kommt der Sauerteig zum Einsatz. Am liebsten wird er selbst gezüchtet. Wie das funktioniert, erklären wir hier.

Die Alternative zum Warten

Zugegeben, bis der Sauerteig einmal verwendet werden kann, vergehen Tage. Mit dem Roggensauerteigextraxt von BILLA Bio ist das aber gar kein Problem! 


  • Einfach 1 EL Roggensauerteigextrakt von BILLA Bio mit 70 g Mehl und 70 ml Wasser vermengen. 
  • Dazu kommen 500g Mehl, 330 ml Wasser, 2 TL Salz und 150 g Sauerteig. 
  • Zutaten zu einem Teig verknetet, in einer Schüssel 60 Minuten zugedeckt rasten lassen.
  • Mit einer Schüssel Wasser, bei 220 Grad Umluft für 13 Minuten backen.
  • Hitze für 30-40 Minuten auf 180 Grad reduzieren – und fertig.
  • Klingt das Klopfen an die Brotunterseite hohl, ist das Brot fertig.

Runde Sache

Egal ob süße Topfenknödel, würzige Semmelknödel oder gefüllte Erdäpfelknödel - das rund geformte Teiggericht ist nicht nur eine beliebte Beilage, sondern macht auch als Hauptspeise oder Suppeneinlage eine gute Figur! Das Beste: Man kann sie auch ganz einfach selber machen! Hier finden Sie eine bunte Auswahl an köstlichen Knödelvariationen.

Moderne Klassiker

Unser Tipp

Knödel können sowohl roh, als auch gekocht ganz einfach eingefroren werden! Dafür werden sie einfach einzeln in Frischhaltefolie gewickelt.


Zum Auftauen der rohen Knödel, diese in kaltes Wasser legen und auf Zimmertemperatur bringen. Dann langsam erhitzen, bis die Knödel an der Oberfläche schwimmen und so 15-25 Minuten sieden.


Gekochte Knödel am besten noch gefroren in siedendes Salzwasser geben, bis sie oben schwimmen. So werden sie gleichmäßig warm.

Pizzateig selber machen

Egal ob knuspriger Flammkuchen oder klassische Pizza – bevor es ans Belegen geht, muss der Teig vorbereitet werden. Mit diesen Grundrezepten funktioniert das im Handumdrehen!

Flammkuchenteig

Für einen Flammkuchen braucht es:


  • 100 g Mehl
  • 60 g Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz


Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt für 30 Minuten zur Seite stellen.
Nach dem Rasten ganz dünn ausrollen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Pizzateig

Das braucht es für Pizzateig:


  • 250 g Mehl
  • 160 ml kaltes Wasser
  • 3 g frischer Germ
  • 1 Prise Salz


Mehl und Salz vermengen, Germ hineinbröseln und Wasser hinzugeben. 5 Minuten kneten, dann in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und 8 Stunden gehen lassen. Nur so bekommt der Teig die richtige Konsistenz!

Mehr entdecken