Billa Online Welt

Navigation

Sortiment
Ihr Warenkorb ist zurzeit leider noch leer.
  • {{item.quantity}} {{item.article.name}}
    {{item.price.totalFinal | currency}}
    {{item.quantity}} {{basketFlapout.editingItem.article.name}}
    {{basketFlapout.editingItem.price.totalFinal | currency}}
Beschreibung Betrag
Warenwert Gesamt (inkl. MwSt.) {{basketFlapout.cart.totalSumOfGoods | currency}}
Warenwert exkl. Lieferpass {{basketFlapout.cart.totalSumOfGoods - basketFlapout.cart.deliveryPass.finalPrice.final | currency}}
Differenz zum Mindestbestellwert {{basketFlapout.cart.toMinimumOrderValue | currency}}
Liefergebühren {{basketFlapout.cart.costOfDelivery | currency}}
Servicegebühren {{basketFlapout.cart.serviceFee | currency}}
Liefergebühren Servicegebühren {{0.0 | currency}}
Gesamtpreis(inkl. MwSt.)

{{basketFlapout.cart.totalSum | currency}}

Ihre Aktions-Ersparnis

{{basketFlapout.cart.costSavings | currency}}

Ihre mögliche Ersparnis als
jö Club Mitglied bis zu
{{basketFlapout.cart.priceDifferenceLoyaltyToNormal | currency}}
Es konnten leider keine Preise gefunden werden.

5.000 Interviews zum Thema Wohlbefinden

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, das Leben der Menschen in Österreich voller zu machen. Seit 66 Jahren schaut BILLA deswegen genau hin, hört zu und zeigt das Leben in all seinen Facetten. Wir möchten unsere Kunden noch besser kennen lernen und auf ihre Wünsche im Alltag eingehen. Deswegen haben wir eine große Studie durchgeführt. Für den BILLA Österreich Report 2020 haben wir 5.000 Österreicherinnen und Österreicher, im Alter von 18 bis 65 Jahren, zu den Themen „Wohlfühlen“ und „Zufriedenheit“ befragt. Die Studie ist die größte, die in Österreich zu diesen Themen durchgeführt wurde und fand im November und Dezember 2019 statt. Die interessantesten Fakten haben wir hier gesammelt. Mehr erfahren? Den BILLA Österreich Report 2020 einfach unter dieser E-Mail anfordern: mediarelations@rewe-group.at
Voller Expertenwissen – ein Interview mit Dr. Bardia Monshi
Als Vitalpsychologe beschäftigt sich Dr. Bardia Monshi auch mit dem Thema Wohlbefinden. Der BILLA Österreich Report 2020 zeigt uns, wie zufrieden die Österreicherinnen und Österreicher sind. Für uns hat Herr Monshi ein paar Fragen zum Thema beantwortet und erklärt, warum gerade Freunde und Familie so wichtig für unser Wohlbefinden sind.

Der BILLA Wohlfühl-Index 2020

Wir haben errechnet, welche Dinge den meisten Einfluss auf das Wohlbefinden der Österreicherinnen und Österreicher haben. Den größten haben Lebenssinn und Werte, gefolgt von Gesundheit. Wichtig ist den Österreicherinnen und Österreichern auch, dass sie in ihrem Alltag zurechtkommen. Einen großen Einfluss haben auch Arbeit und Beruf, sowie eine funktionierende Partnerschaft, gefolgt von Freizeitaktivitäten, Familie und Freunden.

Das West-Ost-Gefälle

Weil wir so viele Menschen für den BILLA Österreich Report 2020 befragt haben, können wir das Wohlbefinden der Österreicherinnen und Österreicher genau analysieren. Ein Blick auf die Landkarte zeigt, dass es ein deutliches West-Ost-Gefälle gibt. Unser Wohlbefinden wird von vielen Faktoren beeinflusst. Zum Beispiel auch von unserem Umfeld, Waldanteil, Seehöhe oder Bildung. Grün bedeutet ein hohes Wohlbefinden, Rot hingegen steht für eine etwas schlechtere Einschätzung des Wohlbefindens.

Wohlfühlsieger im Vergleich

Bundesland-Ranking
Wenn man sich die Reihenfolge der Bundesländer ansieht, fällt auf, dass mit Tirol, Steiermark, Salzburg, Kärnten vier Bundesländer vorne liegen, die auch als Destinationen für Aktivurlaube sehr beliebt sind.
Landeshauptstadt-Ranking
Klagenfurt hat im Städtevergleich knapp die Nase vor Innsbruck. Kein Wunder – die Stadt liegt am schönen Wörthersee und überzeugt mit Kunst, Kulinarik und Natur. Am unteren Ende der Liste liegt Wien praktisch gleich auf mit St. Pölten.
Bezirks-Ranking
Weil die Studie so groß ist, können wir das Wohlbefinden der Österreicherinnen und Österreicher auf Bezirkseben analysieren. Am wohlsten fühlen sich die Österreicher in Imst in Tirol, gefolgt von Liezen und Kufstein.

Im Fokus: Unsere Lebensbereiche

Wenn man die Österreicherinnen und Österreicher fragt, in welchen Lebensbereichen sie ansetzen wollen, um ihr Wohlbefinden zu steigern, liegt der Fokus auf Liebe, Freizeitgestaltung und körperlicher Fitness/Gesundheit. In Sachen Essen sind wir in jedem Fall wahre Genießer.
Unsere Freizeit
63% der Österreicherinnen und Österreicher wünschen sich eine erfülltere Freizeit. Das ist eine gute Idee, denn unsere Freizeit beschert uns ein „Hier-und-Jetzt- Erlebnis“ und wer im Hier und Jetzt lebt, kann mehr genießen.
Mehr Zeit für die Liebe
64% möchten mehr in die Liebe investieren und so ihr Wohlbefinden steigern. Tatsächlich ist auch bewiesen, dass der wichtigste Gesundheitsfaktor ist, ob man sozial eingebunden ist.
Es lebe der Sport!
67% der Österreicherinnen und Österreicher möchten mehr Zeit in Fitness und Gesundheit investieren. Drei Viertel davon werden allerdings immer wieder von ihrem inneren Schweinhund eingeholt.
In trauter Runde
81% der befragten Österreicherinnen und Österreicher verbringen gerne Zeit in einer geselliger Freundesrunde. Das können wir verstehen.
Gemeinsam statt einsam
Es gibt doch nichts Schöneres als mit seiner Familie gemeinsam zu essen, oder? Das finden auch 82% der Österreicherinnen und Österreicher.
Kleine Sünden
Manchmal müssen es eben Schokolade, Chips oder ein Glaserl Wein sein! 84% der Österreicherinnen und Österreicher gönnen sich hin und wieder diese Köstlichkeiten.
Lieber voll als leer
Wer kennt das nicht: Man kommt spät nach Hause und der Kühlschrank ist leer. Da ist schlechte Laune vorprogrammiert. Kein Wunder also, dass 87% der Österreicherinnen und Österreicher auf einen gut gefüllten Kühlschrank Wert legen.

Alltagsfreuden

Zu den beliebtesten Tätigkeiten der Österreicherinnen und Österreicher zählen, Kochen und Dinge des täglichen Bedarfs einzukaufen.

Von wegen lästig

55% der Österreicherinnen und Österreicher gehen gerne einkaufen und empfinden einen Einkauf als angenehme Beschäftigung. Das hat unter anderem damit zu tun, dass wir im Supermarkt sinnliche Eindrücke erleben. Wir riechen zum Beispiel frisch gebackenes Brot oder können uns Gemüse und Obst aussuchen.

Mit Vergnügen

Kochen ist nicht einfach nur ein Vorgang, um letztlich Nahrung zu sich zu nehmen. 58% der Österreicherinnen und Österreicher kochen gerne. Der Umgang mit Lebensmitteln macht Spaß und Kochen kann sehr entspannend sein.

Ein Blick in die Küche

Der BILLA Österreich Report 2020 hat uns jede Menge wertvolle Informationen geliefert. Für viele Wünsche des Alltags haben wir auch schon jetzt die richtigen Tipps und Tricks auf Lager.
Verzicht auf Fleisch
17% der Österreicherinnen und Österreicher möchten gerne weniger Fleisch essen. Vor allem Frauen würden hierauf häufiger verzichten. Das ist ganz einfach!
Achtung Schweinehund
Ungesunde Lebensmittel sind manchmal genau das richtige. 22% der Österreicherinnen und Österreicher wollen aber häufiger die Finger von ihnen lassen. Gerade im Büro ist das aber oft gar nicht so leicht. Wir haben hier ein paar Tipps.
Regionalität auf dem Teller
Für 24% der Österreicherinnen und Österreicher ist es selbstverständlich, regionale Produkte zu kaufen und auf den ökologischen Fußabdruck der Lebensmittel zu achten. Unser Regional-Regal bietet reichlich Inspiration.
Liebe geht durch den Magen
28% der Österreicherinnen und Österreicher sind richtige Familienmenschen. Das gemeinsame Essen und Feiern lieben wir alle. Die passenden Rezepte haben wir natürlich griffbereit.
2.12.1+ad0d048