1. home
  2. Nachhaltigkeit
  3. Lebensmittel retten

GEMEINSAM
GEGEN VER­SCHWENDUNG

Lebensmittel retten

Als Lebensmittelhändler leben wir davon, Lebensmittel zu verkaufen – und nicht davon, sie in den Abfall zu werfen. BILLA geht daher verantwortungsvoll mit Lebensmitteln um und arbeitet laufend daran, Lebensmittelabfälle zu minimieren. Unsere Verantwortung beginnt bei uns selbst sowie unseren Warenwirtschaftssystemen und geht bis hin zu unseren Kundinnen und Kunden sowie der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen.

Unsere Maßnahmen

Miteinander gegen Verschwendung

BILLA spendete im Jahr 2021 Lebensmittel im Wert von 27 Millionen Euro.
Jeder BILLA und BILLA PLUS Markt in Österreich hat einen karitativen
Kooperationspartner, an den Lebensmittel gespendet werden.

Sackerl und Kooperationen

Mit Obst- und Gemüsesackerl, der Eigenmarke „Wunderlinge“ sowie der Kooperation mit Too Good To Go setzt die BILLA Familie wichtige Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung um. 

Optimierte Waren­wirtschafts­systeme

Durch bedarfsgerechte Bestellung in den Märkten und die Zusammenarbeit mit innovativen Start-ups, die Lebensmittel kurz vor Ablauf des Haltbarkeitsdatums weiterverarbeiten, rettet BILLA Lebensmittel.

Vergünstigungen in den Märkten

Produkte, die sich kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum befinden, werden mit „Lebensmittel sind kostbar“-Stickern versehen und vergünstigt angeboten.



Bewusst im Haushalt

Der Großteil aller Lebensmittelabfälle in Österreich entsteht in Haushalten. Hier wollen wir unsere Kundinnen und Kunden unterstützen und regen zu bedarfsgerechten Einkäufen an. Zusätzlich spenden wir Tipps und Tricks zur Vermeidung von Food Waste.

Gemeinsam helfen

BILLA arbeitet eng mit karitativen Organisationen, wie dem Roten Kreuz oder der Caritas zusammen. Neben Lebensmittelspenden, helfen wir auch logistisch bei der Verteilung, da diese für soziale Unternehmen oft eine Herausforderung darstellt. Hier erfahren Sie mehr.

Gewusst wie

Mit diesen Maßnahmen halten wir Lebensmittelverschwendung möglichst gering:


  • Wir machen Mitarbeiter:innen und Kund:innen auf die Problematik aufmerksam.
  • Prognosesysteme und kleinere Bestelleinheiten ermöglichen bedarfsgerechtes Bestellen.
  • Mit unserer Eigenmarke „Wunderlinge“ wirken wir der Wegwerfkultur entgegen.
  • Viele To Go-Produkte werden je nach Bedarf im Markt produziert.
  • Produkte werden vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatum mit 25% - 50% rabattiert.
  • Seit Jahren spenden wir Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs an karitative Organisationen.